© 2019 Archimedes Stiftung

"Wenn du dem Hungrigen dein Brot darreichst und die gebeugte Seele sättigst, dann wird dein Licht aufgehen in der Finsternis und dein Dunkel wird sein wie der Mittag."

 

Jesaja 58,10

Heimat – der Beginn von allem

Aus einer kleinen Begegnung im Jahr 2016 entwickelte sich für Familie Weidlich ein großes Projekt. Mitten in der geborgenen Heimat und der Vorweihnachtszeit wurde die Not vor der Tür offenbar. Der Stand des Fördervereins Fels e.V. bat um Unterstützung für die körperlich und geistig behinderten Kinder von Unterhaching.

 

Ein Bewusstsein entwickelte sich, wie schwer es ist, die finanziellen Mittel für das Förderzentrum dauerhaft bereitzustellen. Was bedeutet Heimat in unserer Zeit? Was bedeutet Nächstenliebe genau? Mit der Gründung der ARCHIMEDES-Stiftung war es uns ein Bedürfnis aktiv auf diese Fragen zu antworten.

Stiftungsbeirat

  • Stephanie Hackelsberger, Stiftungsberaterin

  • Heinz-Jürgen Baumeister, Steuerberater

  • Stefanie Meier-Kreiskott, Sachverständige

Gründer

 

Klaus Weidlich mit Frau Heidrun

und den vier Kindern, Salome, Simon, Mirjana und Johanna.

Die ARCHIMEDES-Stiftung

aktiv Gutes tun

Es war nur ein Gedanke, der den Grundstein für die Gründung der ARCHIMEDES-Stiftung legte. „Welche Wege gibt es, um die Schule dauerhaft zu unterstützen?“ Familie Weidlich schuf mit der Einlage von Eigenkapital auch die erste solide Grundlage.

 

Als Stiftungskapital ist die Einlage ein echter Wert, denn das Geld gehört der Stiftung und darf nicht entnommen werden. Und die daraus entspringende Rendite kann Jahr für Jahr Gutes tun – so wie es der Stiftungszweck vorsieht. Bis heute steht die ganze Familie hinter dem gewachsenen Projekt und freut sich über weitere Unterstützer.

Was ist eine Stiftung

10 Fragen und Antworten vom Bundesverband Deutscher Stiftungen  HIER